Dienstag, Januar 23, 2007

Tortillapreise

Ein ganz wichtiges Thema ist hier zur Zeit der Tortilla-Preis. Die Tortilla ist hier für die Ernährung mindestens so wichtig wie das Brot in Deutschland und ihr Preis hat sich in der letzten Zeit fast verdoppelt.

Zugegeben, ich habe davon nichts mitbekommen, weil ich nur seltenst Tortillas esse und auch gar nicht weis, was so ein Kilo Tortillas kostet. Aber man hört davon in den Nachrichten und liest es in den Zeitungen. Interessanterweise habe ich da als Grund immer von künstlicher Preistreiberei durch Spekulanten gehört.

Und gerade fand ich bei Spiegel-Online, daß der Hintergrund ein ganz anderer ist: Der Mais wird in den USA vermehrt zu Biosprit verarbeitet, deshalb stieg die Nachfrage und somit der Preis. Die Globalisation hat manchmal schon komische Auswirkungen.

Kommentare:

  1. ...vor allem, wenn die mex.
    Politik versagt (nix neues), seit Jahren mehr als 80% des Maisbedarfs aus USA importiert wird (auch nix neues) und angesichts der Preis-Erhöhungen der Agrar-Minister behauptete, Mexico sei Selbstversorger (das ist neu; da lachten sogar die Hühner... - die, die Mais picken).

    Interessant wird's dann, wenn "informierte" Mexicaner steif und fest behaupten, das alles sei Schuld von Felipe Calderón's Regierung.
    Naja, die Regierung ist ja immer alles Schuld... - also wieder nix neues.

    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. wirklich paradox, wie mit so vielen anderen Produkten auch, die in Mexiko in exzellenter Qualitaet gewonnen werden, man hier aber nur importiert findet. (weil nun mal alles, was wirklich was taugt, in den Export geht. bringt eben einfach mehr Gewinn, in Dollars)

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee, Tortillapreise mit der Bedeutung von Bort, bzw. dem Brotpreis gleichzusetzen wäre mir nicht gekommen. Ich kann mich auch an keine Diskussion in Deutschland über den Brotpreis erinnern. Hauptgrundnahrungsmittel ist nun mal BIER;) Und an Diskussionen über den Bierpreis kann ich mich sehr wohl erinnern.
    Die Prioritäten in D und MEX sind halt unterschiedlich.

    Jetzt hoffe ich nur, dass Calderon einschreitet, falls Tecate teurer werden soll.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn Tecate zu teuer wird, wird das durch vermehrte Einfuhr von Golden Pils aus Belgien ausgeglichen, der Sixpack zu 29,40$ im CM. ;-)

    AntwortenLöschen