Donnerstag, Januar 25, 2007

Nächster Versuch

Gestern habe ich es nochmal mit dem Fahrrad versucht. Und es war schlichtweg genial. Zwar hatte ich vor lauter Werkzeug-Mitnehmen das Schloß zu Hause liegen lassen, aber Erwin war zufälligerweise auch mit dem Rad da und so hat er meins mitangekettet.

Für den Hinweg brauchte ich wieder eine Stunde und 40 Minuten, für den Heimweg sagenhafte eine Stunde und zehn Minuten. Es fing zwar unterwegs an zu regnen, aber das es nur leicht tröpfelte und ich mir so keine Gedanken über rutschigen Asphalt machen musste, konnte mir das den Spaß nicht verderben.

Und auf dem Hinweg gelangen mir ein paar (meiner Meinung nach) tolle Fotos:

Wolken über dem Distribuidor VialIztaccíhuatlSonnenaufgang

Mehr davon gibt es hier.

Kommentare:

  1. 1 h 10 min, also nicht viel länger als mit dem Auto - hört sich gut an. :-)
    Und die Fotos sind wirklich gut gelungen!
    Schönes Wochenende, Holger

    AntwortenLöschen
  2. Das Problem mit dem Auto ist ja, daß ich es durchaus in einer Stunde schaffen kann, wenn ich um Punkt 5 gehe. Aber wehe, wenn es mal halb sechs oder gar noch später wird, dann sind 1:30 oder gar zwei Stunden keine Seltenheit mehr.

    Und mit dem Rad kann ich zumindest langsam am stehenden Verkehr vorbeiradeln und meine Laune ist nach dem Radfahren wesentlich besser als nach dem Stauenstehen!

    Danke gleichfalls!

    AntwortenLöschen