Freitag, Juli 21, 2006

Kurz vor dem Abpfiff...

...geht es nochmal so richtig rund. Die Rede ist von meinem Job.

Wie ich sicherlich schonmal irgendwo erwähnt hatte, wird die Firma, die mich an den SAT vermietet, gerade aufgelöst, bis spätestens Ende September wird es ISOSA nicht mehr geben. Die Ausschreibungen wurden bereits veröffentlicht, die Firma, welche das Rennen gewinnt, sprich, das billigste Angebot macht, muß dem SAT garantieren, daß sie den Betrieb und die Entwicklung hier aufrecht erhält und sie muß jedem, der bisher für die ISOSA gearbeitet hat, ein Angebot für eine Weiterbeschäftigung unterbreiten. Allerdings darf sie das zu ihren Bedingungen tun, beispielsweise für's halbe Geld. Wir sind alle sehr gespannt, zumal Informationen hier nur über die Gerüchteküche zu bekommen sind.

Nachdem unser Projekt vor 3 Wochen ersatzlos gestrichen wurde (wieder mal eineinhalb Jahre für die Rundablage gearbeitet), bekamen wir jetzt eines dieser ultra-wichtig-und-laut-Terminplan-eigentlich-schon-lange-fertig-Projekte aufs Auge gedrückt. Das läuft zwar etwas chaotisch, aber wenigstens darf ich jetzt doch noch ein J2EE-System programmieren, dafür wurde ich vor eineinhalb Jahren eigentlich eingestellt.

Kommentare:

  1. Wenn am quincena-Ende die Knete auf dem Konto ist kann's Dir doch scheißegal.. - äh, schnuppe sein, wofür man Dich bezahlt, oder?
    'Ne Freizeit-Beschäftigung mit Bezahlung ist doch nett, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Na, als Freizeitbeschäftigung würde ich mir schon eher was anderes aussuchen. Aber es dauert ja nicht mehr lange, die neuesten Gerüchte sprechen vom 8. September als absolutes Ende unserer Fima.

    Pero no se preocupen...

    Macht Euch keine Sorgen...

    :-O~*

    Naja, sieht mehr wie ein sabbernder Smiley aus, ich krieg einfach keinen Kotzenden hin ;-)

    AntwortenLöschen