Dienstag, Februar 06, 2007

Langes Wochenende

Am Donnerstag war es wieder da, das seltsame Gefühl im Bremspedal. Die Bremse funktionierte zwar noch wie sie sollte, aber der Pedalweg war mal länger, mal kürzer. Gut, daß das schon am Donnerstag war, da gestern (Montag) Feiertag war, wollten wir ans Meer fahren, so hatten wir noch den Freitag, damit sich der Mecanico drum kümmern konnte.

Also brachte Evelyn das Auto Freitag früh in die Werkstatt, die versprachen, sich sofort darum zu kümmern und uns Bescheid zu sagen, sobald sie wissen, was los ist. Eine gute Stunde später dann der Anruf, es hat sich ein Haltebolzen gelöst (mal wieder) und so sind einige Teile der Bremse lose in der Trommel herumgewuselt. Das hat ihnen nicht wirklich gut getan und die Ersatzteile kosten etwa 3500 Peso. Ob sie das machen sollen.

Naja, eine echte Alternative hatten wir nicht, also gaben wir ihen den Auftrag. Ob das noch heute fertig wird, schließlich wollten wir nachts auf die Piste. Ja, das sollte klappen.

Am Nachmittag dann der nächste Anruf, es sind keine Ersatzteile aufzutreiben. Selbst bei Chevrolet haben sie die Teile nicht vorrätig, mal ganz abgesehen davon, daß die 8000 Peso dafür haben wollen würden.

Soviel also zum verlängerten Wochenende am Meer.

Am Samstag bin ich dann mit Mingo losgezogen, Ersatzteile zu besorgen. Wir haben so ziemlich jeden Laden in der Stadt abgeklappert: Nichts. Wirklich gar nichts. Nach langem Suchen und viel Herumtelefoniererei hat uns ein Händler auf einem Schrottplatz in Pachuca einen Satz Bremsen aufgetrieben. Die bekommen wir heute. Wenn alles klappt.

Bei Chevrolet hat man uns bereitwillig jedes Teil aus dem Katalog herausgesucht und uns Preise dazu genannt. Für ein etwa 5cm langes Blechteil wollten die 1140 Peso. Das sind etwa 80 Euro. Für ein Stück Blech. Ich weiss, man kann da nicht einfach nur den Materialwert ansetzen, da ist Transport, Lagerhaltung und vor allem die Entwicklung des Teils mit drin. Aber 1140 Peso? Schnibbelt das der Ingenieur persönlich mit der Blechschere aus? Oder hat es einen vergoldeten Titanium-Kern? Oder funktioniert das beim Auto mitlerweile wie bei den Druckern, man bekommt den Drucker geschenkt und zahlt dafür ein Vermögen für die Tinte? Ich war ja fast schon verzweifelt genug, die geforderten 8000 Peso auf den Tisch zu legen, um vielleicht doch noch ans Meer fahren zu können, aber die hatten das Zeug natürlich auch nicht auf Lager, der Mensch meinte, wenn das Zeug im Zentrallager liegt, hat er es in drei Werktagen da. Und wenn nicht? Dann dauert es länger. Vielen Dank für das Gespräch!

Mittlerweile bin ich vom Tracker etwas genervt. So toll das Ding im Alltag ist, so nervig sind diese Drecks-Bremsen.

Hier noch ein Foto von dem sagenhaft überteuerten Teil, es liegt auf einem normalen (etwa DIN A4) Stück Papier, um eine Vorstellung von der Größe zu ermöglichen.

Kommentare:

  1. "Soviel also zum verlängerten Wochenende am Meer."

    Da sag ich nur:
    www.mit-dem-mietwagen-ans-meer.com.mx

    Fuer das, was Du sparst, es nicht auf die schnelle beim Haendler machen zu lassen (Haendlerpreise sind echt frech - hab da auch so meine Erfahrung), kannst Du locker 'nen netten Wagen fuer's WE leihen.

    AntwortenLöschen
  2. Total off topic:
    Ich habe endlich meine Pflicht und Schuldigkeit getan, Andreas.
    Das wird natuerlich zum Boomerang, wie Du bald sehen wirst ;-))...:
    Pflichterfuellung I

    AntwortenLöschen
  3. www.mit-dem-mietwagen-ans-meer.com.mx
    Der Link funktioniert nicht ;-)

    Im Ernst: Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, wäre aber naheliegend gewesen. Allerdings hat mir ein Kollege, der am WE in Veracruz war (da wollten wir auch hin) erzählt, daß das Wetter so richtig Scheisse war, wir haben also nicht wirklich viel verpasst.

    AntwortenLöschen