Dienstag, März 06, 2007

Colados

Wenn man sich über längere Zeit mit verschiedenen Sprachen beschäftigt, stößt man irgendwann einmal auf Worte, welche man in seiner eigenen Sprache nicht kennt, oder man stellt fest, daß es für ein Wort aus der Muttersprache keine Übersetzung gibt, die so wirklich passen will.

Ein nettes Beispiel ist der hier übliche Ausdruck der Colados, das sind Leute, die auf eine Feier gehen, zu der sie nicht vom Gastgeber eingeladen, sondern von einem anderen Gast, üblicherweise ohne den Gastgeber vorher zu informieren, mitgebracht werden. Da fällt mir auch nach längerem Nachdenken keine deutsche Entsprechung dazu ein, LEO wirft als Übersetzung den Guß aus, das macht schonmal gar keinen Sinn, vielleicht kommt das Wort eher von cola, was Schlange, Schweif oder Schwanz bedeutet und somit darauf abzielt, daß irgendein Gast die colados hinter sich herzieht wie der Hund seinen Schwanz.

Als Gastgeber mag ich die Colados eher nicht, bestenfalls wird es etwas enger als geplant oder das Bier geht etwas eher aus (was aber auch kein echtes Problem ist, normalerweise erklärt man den Colados dann einfach den Weg zum OxxO), schlimmstenfalls hat man aber plötzlich Leute in seiner Hütte sitzen, denen man auf der Straße eher aus dem Weg gehen würde.

Ganz anders sieht das natürlich aus, wenn man als Colado mitgenommen wird. Aber das wird ein anderer Eintrag...

Kommentare:

  1. Thorsten6/3/07 17:49

    Für Spanisch empfinde ich Leo noch sehr schwach auf der Brust, ich benutze da meistens:
    "http://dix.osola.com/index.php"

    In bezug auf "Colado" kommt da als Ergebnis, dass es sich um eine Konjugation von "colar" handelt und colar u.a. "einsickern" oder "durschmuggeln" bedeutet, und das kommt ja schon eher hin.

    AntwortenLöschen
  2. @thorsten

    Guter Tip! Der DIX sieht tatsächlich besser aus.

    @hollito

    Vor lauter Bäumen mal wieder keinen Wald gesehen.

    AntwortenLöschen
  3. ...schon den Liedtext von Llegaron los gorrones gelesen? Da geht's genau um die - nur, dass sie dort als "gorrones" (Schnorrer) bezeichnet werden.

    Deshalb wurden ja erst diese (lästigen) boletos bei Hochzeiten, etc. erfunden: wer keins hat, kommt nicht rein.

    In diesem Sinne:
    -También soy cuate del sobrino de Nabor...
    -¿Nabor? ¿Cuál Nabor?
    -Nabor el de la orquesta.

    AntwortenLöschen
  4. Cola = Leim

    Also die Angeklebten

    AntwortenLöschen