Dienstag, November 08, 2005

Fehlalarm

[Dieser Artikel wurde ursprünglich auf blogall veröffentlicht und anschließend mit den Kommentaren hierher umgezogen.]

Am Samstag ist der Spießer aus mir herausgebrochen. Zuerst hab' ich den Tracker geputzt, danach hab' ich ihn auf die Straße gestellt, um den Garten aufzuräumen. Irgendwann ging dann die Alarmanlage los. Seltsam, normalerweise haben wir keine Probleme mit Fehlalarmen. Und das Display zeigte den Türsensor als Auslöser an. Na gut, den Alarm eben ausgeschaltet und weiter im Garten aufgeräumt. Kurze Zeit später wieder die Alarmanlage, wieder der Türsensor. Also gut, Auto in den Vorgarten, Armaturenbrett zerlegt, Alarmanlage gefunden und die Verkabelung überprüft. Die Verbindungen kannte ich ja schon vom Dodge, um zwei Kabel miteinander zu verbinden, verdrillt man hier die Enden und verklebt das Ganze mit viel Isolierband. Also hab' ich da erstmal ein paar Lüsterklemmen angebracht, könnte ja ein Wackelkontakt gewesen sein.

Das Ergebnis gefiel mir zwar wesentlich besser, brachte aber nicht ganz das gewünschte Ergebnis. Ziemlich genau 15 Minuten nach dem Aktivieren der Alarmanlage löst der Türsensor aus. Nachdem ich den Türtaster von der Alarmanlage abklemmt hatte, war Ruhe. Also mußte es etwas am Auto sein, nicht an der Alarmanlage. Gut, dachte ich, setz' ich mich halt ins Auto und beobachte, was nach 15 Minuten passiert. Und während ich so im Auto saß und wartete, fiel mir auf, daß ich beim Scheibenputzen wohl versehentlich eine Leseleuchte eingeschaltet habe. Und, schlau wie das Auto ist, schaltet es 15 Minuten nach Schließen der Tür die komplette Innenbeleuchtung aus, um die Batterie zu schonen. Dadurch fällt auch die Spannung am Türsensor von den normalen 12 Volt auf null ab, was die Alarmanlage eben als Betätigung des Türsensors interpretiert.

Nur 3 Stunden Gebastel um das Licht-Aus-Feature und dessen Nebenwirkungen kennen zu lernen. Vielleicht schaffe ich es nächstes Mal, erst zu denken und dann zu basteln.




1| Mmmhhh...




Von: · 08.11.2005 um 9:52:48 Uhr

ein ziemlicher merkwürdiger Fehler bei den sonst so durchdachten japanischen Kisten. Oder ist die Alarmanlage nachträglich eingebaut?











2|




Von: Andreas Bohn · 08.11.2005 um 16:02:28 Uhr

Die Alarmanlage ist nachträglich eingebaut. Vom Fachbetrieb einbauen lassen, in der Hoffnung, die verwenden irgendwelche Verbinder, aber die scheint es hier nicht zu geben. Kabel werden per Verdrillen verbunden. Arghs

Das Auto hatte übrigens nichtmal eine Wegfahrsperre, deshalb die Nachrüstung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten