Montag, Oktober 10, 2005

Wieder mal der Kolibri

[Dieser Artikel wurde ursprünglich auf blogall veröffentlicht und anschließend mit den Kommentaren hierher umgezogen.]

Am Wochenende hatte ich tatsächlich mal die Gelegenheit, unseren Kolibri zu fotografieren. Wobei ich immer noch nicht sicher bin, ob das immer der Gleiche ist, oder ob da gleich mehrere Exemplare bei uns zum Essen vorbeikommen.

Am Sonntag kam das possierliche Tierchen eben mal wieder vorbei und hat erst eine Weile die ersten Blüten des Weichnachtssterns inspiziert und hat sich dann auf einem Stromkabel niedergelassen und mißtrauisch die Katzen beäugt, was mir Gelegenheit gab, ein paar Fotos zu machen, bevor er dann doch abgehauen ist, als ich ihm zu nah auf die Pelle gerückt bin. Ich schätze mal, er wollte zur "Kolibri-Pflanze", die aber nur etwa einen halben Meter hoch und entsprechend von den Katzen sehr gut erreichbar ist.

Muß er halt unter der Woche wieder kommen, wenn die Katzen drinnen sind.

Ein Foto vom Weihnachtsstern gibt's übrigens hier, für diejenigen, die die Pflanze nur aus Blumentöpfen kennen.




1| Coole Sache...




Von: Hollito · 13.10.2005 um 18:09:41 Uhr

...mit dem Kolibri. Zum Haus von Ixhels Familie kommt auch immer einer (oder mehrere), aber ich konnte nie ein Foto schiessen, weil die Viecher immer so schnell wieder weg waren. Ansionsten gibts da noch diese kleinen Eidechsen, die an den Mauern hoch- und runter flitzen (sind das Geckos?) und einmal hab ich direkt vor der Haustür nen kleinen schwarzen Skorpion getroffen.











2|




Von: Andreas Bohn · 14.10.2005 um 17:04:05 Uhr

Normalerweise kommt der Kolibri auch nur schnell angeschwirrt, hängt seinen Rüssel kurz in zwei oder drei Blüten seiner Futterpflanze und ist auch schon wieder weg.

Nur wenn die Katzen draußen sind, verweilt er kurz. Einmal kam er angeschwirrt, schwebte kurz direkt über der Katze und machte ein meckerndes Geräusch, als ob er sich beschweren wollte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten