Dienstag, Juli 03, 2007

Vergebliche Warterei

Der Flughafen hier in der Stadt ist in vielerlei Hinsicht interessant, letzte Woche durfte ich einen neuen Aspekt kennenlernen.

Seit kurzem gibt es nämlich zwei Ausgänge für Passagiere internationaler Flüge. Natürlich wird der Abholer informiert, welcher Ausgang für welchen Flug vorgesehen ist, der Passagier allerdings nicht. Und der kann relativ frei wählen, welchen er nimmt, in der Regel bekommt er wohl seinen Koffer in der Nähe des vorgesehenen Ausgangs, wenn aber beispielsweise die Schlange an der Zollabfertigung des anderen Ausgangs kürzer ist, steht sich der Abholer ziemlich blöd die Beine in den Bauch.

Nachdem mir das jetzt schon zweimal passiert ist, werde ich für nächstes Mal einen anderen Treffpunkt vereinbaren als das übliche "Ich warte am Ausgang auf Dich".

Kommentare:

  1. Das war im April 2006 schon so.
    Ich am "alten" Ausgang, schon in Sorge; meine Schwester mit ihren Freunden am anderen, neuen Ausgang.
    Wenn sie nicht irgendwann mal vorbeigestiefelt wäre und ein T-Shirt mit der Aufschrift "Mexiko 2006" angehabt hätte, hätten wir uns wahrscheinlich noch länger als die 3/4 Stunde nicht getroffen.

    Damals gab es keine Anzeige, an welchem Ausgang die Passagiere welchen Flugzeugs von der aduana rauskamen; Hinweis-Schilder sowieso nicht... - von daher (wieder einmal!) ein tache an die Organisation

    AntwortenLöschen
  2. Thorsten4/7/07 09:02

    > Damals gab es keine Anzeige

    Doch, die gibt es schon seit ich in Mexiko bin (2002). Das Problem ist nur, dass sie nur zukünftige Ankünkfte anzeigt. Wenn das Flugzeug also um 19 Uhr ankommen soll, man selber aber erst um 19.15 Uhr da ist (da die Passagiere oft 1 Stunde später erst durch den Ausgang stiefeln), dann wird der Flug nicht mehr am Monitor angezeigt und man muss am Infoschalter nachfragen.

    AntwortenLöschen
  3. Ach so. Danke.
    Das ist bestimmt eine Aktion der Parkhaus-Mafia, damit man ordentlich Geld bezahlen muß für den unverschämt teuren Parkplatz. ;-)

    AntwortenLöschen