Freitag, Mai 19, 2006

Nix Neues

Im Moment tut sich nicht viel bei uns, die meiste Zeit verbringen wir damit, uns auf den Nachwuchs vorzubereiten. Das Kinderzimmer ist gestrichen, die Farbe hat locker gereicht (Soviel zum Thema großer Eimer) und die künftige Urgroßmutter hat uns auch schon hübsche Vorhänge angefertigt.

Ein ganz tolles Thema sind übrigens Kinderwagen. Da gibt es ja die tollsten Sachen, Getränkedosenhalter für den Schiebenden, extra große Reifen für den Einsatz in schwerem Gelände oder eine verlängerte Form, die dem Wagen mehr Stabilität verleiht wenn man damit Joggen oder Skaten geht. Und solange das Kind noch ganz klein ist, also eigentlich zu klein für einen Wagen, in dem es sitzen kann, legt man es in eine Schale, die wahlweise als Autositz dient oder eben oben auf den tollen Kinderwagen aufgeklipst wird.

Eigentlich hatten wir uns schon für so ein tolles Teil entschieden, da sagt mir ein Freund, der als zweifacher Vater über wesentlich mehr Erfahrung verfügt, als unsereiner, daß das mit der Plastikschale eigentlich so ziemlich blöd sei, weil das erstens nicht gut für den Rücken ist und zweitens seiner Erfahrung nach die Schale auch unbequem ist, seine Kinder fingen nach einiger Zeit im Autositz immer an zu quengeln.

Also werden wir mit der Auswahl eines geeigneten Kinderbeförderungsgerätes nochmal von vorne beginnen.

Wenigstens das mit der Wäsche haben wir halbwegs im Griff, es gibt hier Märkte, auf denen man Strampler aus zweiter Hand erstehen kann, da wird man nicht gleich ein Vermögen los, wenn man mal einen mehr mitnimmt.

Ach ja, das Wichtigste hätt' ich fast vergessen: dem Kind geht es gut, laut dem letzten Ultraschall wiegt es jetzt schon irgendwas um die 700 gramm.

Keine Kommentare:

Kommentar posten