Donnerstag, Oktober 25, 2007

Schweinekalt

Wie Roland bereits bemerkte, ist es momentan hier sehr kalt. Mit genauen Tiefsttemperaturen kann ich mangels geeignetem Messgerät nicht dienen, aber auf dem Rad war es heute morgen mit 7,2° (gemessen mit dem Tachometer aus Ostwestfalen) empfindlich kalt.

Citlali hat auch so ihre Probleme mit den Temperaturen, zwar hat sie eine ganz tolle Daunendecke, die ihr die Oma aus Deutschland mitgebracht hat, aber die Dame lässt sich nicht zudecken, sie strampelt sich sofort frei. Abends ist das kein Problem, wenn wir sie schlafen legen ist es noch warm genug, so daß sie einschläft, anschließend decken wir sie zu und gut. Aber wenn sie nachts aufwacht ist es schon kühler, sie hat zwar eine kleine Heizung in ihrem Zimmer, aber ich möchte die nicht zu warm einstellen, weil ich Heizungsluft zum Schlafen als sehr unangenehm empfinde. Ich schlafe ja am liebsten bei offenem Fenster, wenn es im Zimmer knackig kalt und unter der Decke angenehm warm ist, schlafe ich am besten, aber ihr könnt Euch Evelyns Meinung dazu vorstellen.

Nun, wie dem auch sei, wir werden da noch ein bischen experimentieren müssen, um die geeignete Strategie für's Kind zu finden. Damit die Augenringe wieder kleiner werden.

Einen Vorteil hat das kalte Wetter, die Fernsicht ist genial. Man sieht die Vulkane und den Mief über der Stadt:



Keine Kommentare:

Kommentar posten