Montag, Mai 11, 2009

Nicht existente (Euro-)Vans

Ich hatte es ja schonmal erwähnt, wir sind auf der Suche nach einem neuen Auto. Einerseit brauchen wir etwas Kleines für die Stadt, andererseits wollen wir mit dem Ding auch an den Strand fahren (es soll ja Frauen geben, die für drei Tage Strand vier paar Badelatschen brauchen) und ich fände es ganz toll, wenn mein Fahrrad reinpassen würde.

Spontan fielen mir da zwei Auto ein: Renault Scénic (den Epsace gibt es hier ja leider nicht, der wäre die erste Wahl) und Opel Zafira (hier als Chevrolet Zafira erhältlich). Und jetzt wird es seltsam: Man sieht sie hier auf der Strasse und findet sie auch ab und zu bei den Angeboten für Gebrauchtwagen, aber auf den Seiten der Hersteller: Fehlanzeige. Werden im Programm nicht erwähnt.

Mal interessehalber bei VW und SEAT geschaut: Die verschweigen ihren Sharan/Alhambra auch. Seltsam.

Kommentare:

  1. Beide Kisten (Renault und Chevrolet) sind aus dem mexikanischen Programm genommen worden. Für den Scenic gibt es nun den Koleos und den Zafira haben sie wohl ersatzlos gestrichen - nicht, dass das mit dem Bankrott von GM vielleicht was zu tun haben koennte. ;-) Von GM gibt es aber soviele andere Vans, Pick-ups, SUVs, dass sich der Zafira wohl nicht wirklich verkauft haben mag.
    By the way Chevrolet: ein Kollege hatte einen Meriva und der hatte nach ungefaehr 3 Jahren mit gerade mal 55000km den Getriebegeist aufgegeben. Reparaturwert irgendwas bei knapp 30000 - Restwert 55000. Komische Firma ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Naja, beim Zafira hätte mir das sieben-Sitz-Konzept gefallen.

    Und den Koleos als Scénic-Ersatz, naja, das passt meiner Meinung nach nicht wirklich, der Koleos ist doch etwas wuchtiger.

    Überhaupt, vor zwei Wochen war ich in einem Renault-Laden und habe gefragt, ob der neue Gran Scénic (hat auch sieben Sitze) auch nach Mexico kommt, da sagte die Nase, das könne er im Moment noch nicht sagen. Der scheint ja auch voll die Ahnung gehabt zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben in Oaxaca einen Zafira (2002), anscheinend stehen Deutsche auf den Wagen :)
    Ich finde ihn klasse, unsere Großfamilie passt rein und die Oma kommt auch noch mit.
    Ich hatte immer gedacht das das Auto für Mexiko entwickelt wurde (bei den großen Familien) - warum er jetzt nicht mehr angeboten wird ist mir ein Rätsel.

    J. vom OHG

    AntwortenLöschen
  4. mal ne dumme frage... weswegen unbedingt neu??

    Der Zafira hat in anbetracht des wechselkurses einfach zu viel geld verbrannt, daher verbannt, ebenso Scenic.

    Sharan/Alhambra gibt es noch gute gebrauchte der letzten baujahre.

    gruesse beckpark

    AntwortenLöschen
  5. moin,

    ich orientiere mich auch gerade um. hochdachkombi ist das stichwort, denn ich muß ja einen elektrischen (schweren) rollstuhl transportieren und den kleinen wohnwagen ziehen. preislich bin ich da hinter dem renault kangoo her. gibts sowas bei euch? vw bietet den caddy, opel den combo usw.!
    7 sitze leider nicht, aber ladehöhe bzw kopffreiheit.
    und nur gebraucht. der wertverlust der ersten jahre ist zu heftig.

    AntwortenLöschen
  6. Suzuki XL7? Hatte den mal als Leihwagen. Bisschen wuchtig, aber macht Spass.

    AntwortenLöschen
  7. Ich empfehle -schon wieder- Toyota Avanza.
    Da passen bei Bedarf 7 Leute rein, Dein Fahrrad auch, 17 Paar Badelatschen, ...

    OK, das Teil ist hässlich und hat nur 107 PS (wir haben die Automatik-Version), aber es fährt wirklich prima und ist mit unter MXP 180k wirklich günstig in Anschaffung und tenencia.

    AntwortenLöschen
  8. Wir haben in Oaxaca einen Zafira (2002), anscheinend stehen Deutsche auf den Wagen :)Wahrscheinlich, weil die Kiste nach deutschen Kriterien entworfen wurde: Innen viel Platz, aussen kompakt und sparsam. Eigentlich könnte ich mir auch ein Dickschiff wie den Toyota Quest (erinnert mich irgendwie an einen Buckelwaal) zulegen, die Strassen hier sind breit genug und bei den Spritpreisen hier kommt es auf ein paar Liter mehr oder weniger doch auch nicht an. Trotzdem gefallen mir diese riessen-Dinger nicht, da bin ich wohl doch zu deutsch.

    mal ne dumme frage... weswegen unbedingt neu??Keine dumme Frage, eigentlich ist neu auch kein zwingendes Kriterium. Ich war auf der Suche nach technischen Daten, z.B. in welcher Motorisierung die Kisten hier angeboten werden, als mir auffiel, dass sie auf den offiziellen Homepages fehlen. Allerdings bringt mich die Ersatzteil-Situation dann doch etwas ins Grübeln. Wenn ein Modell hier nicht gerade in riessen Stückzahlen verkauft wurde und schon gar nicht mehr importiert wird, dann wird sich kaum ein Händler viele Ersatzteile auf Lager legen. Das heisst, wenn man einen gebrauchten kauft und später irgendwas spezifisches braucht (Wasserpumpe, Ventildeckeldichtung oder Steuergerät) müsste man das direkt aus Europa kommen lassen. Das dauert und kostet!

    preislich bin ich da hinter dem renault kangoo her. Den gibt's hier auch und den würde ich auch in die engere Wahl nehmen. Aber -äh- er trifft nicht unbedingt den Geschmack aller Mitglieder der Familie.

    Suzuki XL7Ist leider nicht von Suzuki, sondern eine US-amerikanische Entwicklung, die dann als Suzuki gelabelt wurde. Und gegenüber den amerikanischen Autos habe ich gewissen Vorurteile.

    OK, das Teil ist hässlich und hat nur 107 PSGenau. Platzmässig würde die Kiste passen und vielleicht freunde ich mich eines Tage sogar mit dem gewöhnungsbedürftigen Design an, aber ich muss den Tracker (120 PS aus 2l Hubraum) schon immer recht hochtourig fahren, wenn wir Santa Fe hochheizen und finde das schon sehr nervig.

    AntwortenLöschen