Donnerstag, Mai 28, 2009

Kopfschmerzen

Heute morgen bin ich mit Kopfschmerzen aufgewacht. Das kann ich irgendwie gar nicht ab, diese Tage werden dann auch selten besser. Also erstmal zwei Kopfschmerztabletten aus der Schublade geholt, auf den Frühstücktisch gelegt und Kaffee gekocht. Nach der üblichen Morgenroutine bin ich ins Büro und hab' mich den ganzen Vormittag gewundert, weshalb die mistigen Tabletten nicht endlich anfangen zu wirken.

So habe ich mich dann durch den Tag geschleppt, es war glücklicherweise nicht viel los und freute mich um so mehr, als endlich Feierabend war. Zu Hause kassierte ich dann erstmal einen Anschiss wurde ich dann von meiner liebreizenden Frau darauf aufmerksam gemacht, dass es nicht ungefährlich sei, irgendwelche Tabletten auf dem Tisch liegen zu lassen, das Kind könnte sie ja futtern. Recht hat sie.

Und ich dachte schon, ich hätte 'ne Aspirin-Resistenz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten