Samstag, März 26, 2011

Playa Ventura

Am Wochenende waren wir am Meer. Citlali fand es mal wieder fantastisch, den ganzen Tag in der warmen Lagune rumlungern, mit Papa Sandburgen bauen und abends am Lagerfeuer Marshmellows grillen. Das ist schwer zu überbieten. Ameyalli hat das Ganze aufmerksam verfolgt, besonders das Meer als solches hat sie sehr fasziniert. Allerdings hatte sie mit der Hitze zu kämpfen, nachts wollte sie nicht einschlafen und unter dem Rand der Windel hat sie einen hässlichen Ausschlag bekommen.

Citlali hatte ihren ersten Sonnenbrand. Wir hatten sie zwar, wie immer, gründlich eingecremt und sie hatte auch die meiste Zeit ihr T-Shirt an, aber sie lag lange Zeit an einer sehr seichten Stelle in der Lagune, so dass ihre Beine etwas zu viel Sonne abbekamen. Die gute Nachricht: Die Haut hat sie von ihrer Mutter geerbt. Bei mir ist so ein Sonnenbrand immer mehrere Tage lang rot und juckt wie Sau, bei Citlali war das gar kein Problem, am nächsten Tag war sie einfach nur braun. Glück für sie, wir werden trotzdem nächstes mal besser aufpassen.

Der Outlander ist übrigens genial, das war ja das erste Mal, dass wir damit ans Meer gefahren sind und ich war gespannt, wie er sich auf der Strecke macht. Der Motor zieht noch besser als der vom Peugeot, die Strassenlage ist ähnlich, die Sitze sind sehr bequem und die Kiste hat einen Tempomat. Das ist mal ein wirklich nützliches Zubehör. Das Teil auf 130 eingestellt und laufen lassen. Wirklich entspanntes Reisen.
Und vor Ort machte sich die erhöhte Bodenfreiheit bemerkbar. Mit dem Peugeot sind wir letztes Mal ab und zu aufgesessen, das ist uns mit dem Outlander nicht passiert. Die Kiste macht richtig Spass.

Keine Kommentare:

Kommentar posten