Mittwoch, Februar 11, 2009

Beklaut

Ich habe viel Spass am Fotografieren und investiere auch ein wenig Zeit in die Nachbearbeitung meiner Werke, bevor ich einen kleinen Teil davon veröffentliche, teilweise hier direkt im Blog oder bei 23hq. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass das Erbenis bestenfalls mittelmässig ist und nicht wirklich aus der Masse der belanglosen Bilder im Internet herausragt.

Mittlerweile wurde mir allerdings bestätigt, dass meine Bilder gar nicht so schlecht sind. Warum sonst sollte sie jemand für seine Werbung benutzen? Ich darf mal kurz einen Ausschnitt aus www.playaventura.com vorstellen:



Nur zum Vergleich ein Auszug aus meiner Gallerie auf 23hq:


Nein, gefragt wurde ich natürlich nicht. Ich hätte sicher nicht nein gesagt, aber sich einfach selbst zu bedienen, das find ich schon sehr unverschämt. Dreckspack, elendes!

Kommentare:

  1. Tja, so ist das, wenn man was im Internet veröffentlicht - alles wird als public domain betrachtet (auch wenn es es nicht ist) und eine Hemmschwelle ist nicht vorhanden; passiert mir ständig, und deshalb bin ich sehr vorsichtig mit dem, was ich an Foto-Material veröffentliche.
    HiRes-Bilder (=höher als 600 x 800 px) stelle ich keinesfalls offen ins Internet.

    Einmal war's ein gewisser "Chlorophyll" (bürgerlicher Name bekannt), der sich meiner Fotos der Arcos del Padre Tembleque bediente und absichtlich (!) meine Copyright-Fußnote rausschnitt, um eine Reise des Altherren-Ritterbundes Schlaraffia anzupreisen.
    Als ich es bemerkte und reklamierte, wurde er pampig und meinte, ich solle mich nicht so anstellen; das wären ja gar nicht so tolle Fotos - aber zum hinterhältigen Klauen waren sie offenbar gut genug.

    Wer meine Fotos in hoher Auflösung haben will (z.B. die auf der Mexiko entdecken-Seite), kann mich gerne fragen, so wie z.B. Don, den ich beim Whale Watching in Victoria, B.C. kennengelernt und der gesehen hatte, dass ich ein 300-mm-Objektiv auf meiner Kamera hatte und so die Wale näher "ranholen" konnte. Er schrieb mich später an, und ich schickte ihm die Bilder in voller 6-MegaPix-Auflösung mit der Bitte, bei einer eventuellen Veröffentlichung mich als Autor anzugeben.

    AntwortenLöschen
  2. Tja, das scheint wirklich "ganz normal" zu sein heutzutage:

    http://www.mexscape.net/Article188.html

    P.S.: Jaja, Ritter Chloro...ist ja verdächtig ruhig um ihn geworden.
    Und der Altherrenverein, Abteilung Mexico, hat anscheinend auch keine Präsenz mehr im www, nachdem die alte damals wg. "Spuren verwischen" hastig vom grünen Ritter weggelöscht wurde...

    AntwortenLöschen
  3. ein freund erzählte neulich von brasilianischem internetcafé, in dem es nicht eine originale windows-cd gab. ist wohl im südlichen überseeraum üblich, das man klaut, wo es nur geht.

    AntwortenLöschen
  4. LOL

    Willst Du damit sagen, wenn es in Deutschland nicht die Angst vor Entdeckung durch Behörden und/oder Software-Firmen und die legalen Folgen gäbe, würden die Leute genauso wenig raubkopieren?
    Get real!

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. @christoph

    Mail kommt, Deinen Kommentar habe ich gelöscht, um Dir den Spam zu ersparen.

    AntwortenLöschen
  7. Eine Klage auf Bildrechts(Urheberrechts) Verletztung sollte da Abhilfe schaffen! Vielleicht bringts ja auch noch ein wenig Geld ein!

    AntwortenLöschen
  8. Da mach' ich mir gar keine Illusionen, das hier ist Mexico. Hier werden kopierte CDs und DVDs an jeder Strassenecke verkauft, ist zwar illegal, kümmert aber keinen. Und wenn ich da jetzt anfangen würde, wegen meiner Bilder zu klagen, würde ich erstmal gegen Wände rennen. Hier überhaupt eine Anzeige loszuwerden, weil Dir ein Taxifahrer die Vorfahrt genommen und anschliesend versucht hat, Dich zu verhauen, ist schon fast unmöglich, weil jeder Beamte versucht, Dich an jemanden anderen abzuwimmeln, könnte schliesslich Arbeit machen. Und ist ja auch nix passiert, er hat ja nur gedroht und gegen das Auto getreten. Und jetzt stell Dir vor, ich komm zu denen und reklamiere wegen meiner Bilder.

    AntwortenLöschen