Mittwoch, Juli 23, 2008

Rabenvater

Wir waren doch gestern beim Amt, den Reisepaß für Citlali ausstellen lassen. Da dazu beide Elternteile anwesend sein mussten, gingen wir also zu dritt da hin, während Evelyn mit der Dame am Schalter die Papiere auseinanderklamüserte, hatte ich Citlali auf dem Arm. Sie legte ihren Kopf auf meine Schulter, ich dachte zunächst, sie sei müde und dachte mir weiter nichts dabei.

Als sie kurz darauf den Kopf wieder hob, sah' ich auf meiner Schulter einen feuchten Fleck. Kein Problem, sowas kommt vor.

Citlali sah meinen Blick, grinste mich an und sagte "Te escupi!" (Ich hab' Dich angespuckt). Ich sagte ihr, daß ich das nicht nett finde, woraufhin sie einfach nochmal versuchte auf die Stelle zu spucken. Diesmal allerdings aus weiterer Entfernung. Ich klopfte ihr mit meiner rechten Hand auf ihre linke Schulter und fragte sie, was das denn soll. Und als ich gerade zu einer Erklärung ansetzen wollte, weshalb man sich unter zivilisierten Menschen nicht gegenseitig vollsabbert, fing sie in maximal-möglicher Lautstärke mit schriller Stimme an zu Greinen: "Me pegaaaaasteeeee!" (Du hast mich geschlagen).

Totenstille im Saal. Nur Citlali flennte, als ob ich ihr gerade eine gescheuert hätte. Und die Blicke aller Anwesenden lasteten eine Ewigkeit lang für Sekundenbruchteile auf mir. Meine Fresse, war das peinlich. Glücklicherweise haben sie die umstehenden dann aber doch wieder ihrer ursprünglichen Tätigkeit gewidmet.

Falls also demnächst hier das Gerücht umgeht, die Deutschen würden in aller Öffentlichkeit ihre Kinder verhauen, wißt Ihr jetzt, warum.

Kommentare:

  1. wenn sich jemand beschwert, dann reich doch beim nächsten mal verschmitzt das spuckende kind an den nächsten weiter.

    AntwortenLöschen
  2. Eine Bekannte, von Beruf Psychologin, hat uns folgenden Tip gegeben, falls uns demnächst ähnliches passiert (z.B. auf-dem-Boden-wälzen im Supermakrt mit zugehörigem "Du-läßt-mich-hier-alleine"-Geschrei): wenn die Leute blöd gucken, einfach sagen: "Ja, so bin ich. Na und?" und weitergehen.
    Mehr noch als eine Entgegnung an die Gaffer ist das ein Schock für die Kleine. Mal sehen, ob sie's nochmal versucht... ;-)

    AntwortenLöschen