Dienstag, Februar 12, 2008

Besuch auf dem Bauernhof

Ganz in der Nähe unseres Hauses gibt es eine Granja Didactica, sprich ein Bauernhof, dessen Zweck es ist, Kindern (und vielleicht auch dem einen oder anderen erwachsenen Stadtmenschen) zu zeigen, was es auf einem Bauernhof so alles gibt.

Um ganz ehrlich zu sein, bisher hatte mich der relativ hohe Eintrittspreis (120 Peso pro Person, egal welchen Alters) abgeschreckt, trotzdem habe wir es am Wochenende mal ausprobiert.

Und waren begeistert. Zunächst wird man durch den kompletten Bauernhof geführt, es wird allerhand Wissenswertes zu den Tieren erklärt, die man auch füttern darf und nach der Führung kann man sich so lange man will auf dem Bauernhof aufhalten. Die Anlage ist sehr sauber und auch die Tiere machen einen recht gepflegten Eindruck.

Citlali hat der Besuch sehr gut gefallen, ich glaube, am meisten mochte sie die Enten. Die wurden mit Popcorn gefüttert und Citlali hielt ihnen das Zeug einfach hin, statt es ihnen zuzuwerfen, worauf ihr die Tiere das Zeug tatsächlich aus der Hand gefressen haben. Die Hasen, von denen sie sogar einen halten hätte dürfen, haben sie dagegen gar nicht interesiert, da saß dann halt der Papa mit dem Hasen rum, während Citlali sich anderweitig austobte.

Sehr empfehlenswert, der Bauernhof. Eine Website haben sie übrigens auch: http://www.granjatiopepe.com/.

Kommentare:

  1. Diese Granja ist noch oberhalb von Euch, nicht wahr? Da waren wir vor einigen Monaten auch mal (bei einer Geburtstagsfeier). Fanden wir auch sehr schön. Für mich waren da auch die ganzen spanischen Ausdrücke der Tiere und insbesondere von derem Nachwuchs (Fohle, Welpe, Ferkel, etc.) interessant.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, genau die. Ich glaube, Du warst sogar derjenige, der uns mal den Tip gegeben hat.

    AntwortenLöschen
  3. Da bleibt mir nicht viel, als ganz lieb aus der alten Heimat zu grüssen. Ich habe den Aufenthalt bei Ihnen und auf dem Bauernhof richtig genossen.

    AntwortenLöschen