Donnerstag, März 17, 2005

Waschmaschine

[Dieser Artikel wurde ursprünglich auf blogall veröffentlicht und anschließend mit den Kommentaren hierher umgezogen.]

Am Samstag haben wir uns eine Waschmaschine gekauft. Nicht, dass ich da der Experte zu wäre, aber die Maschinen hier unterscheiden sich doch schon sehr von den Deutschen. Der grösste Unterschied ist sicherlich, dass man die mexikanischen Maschinen von oben befüllt, die Trommel dreht sich nämlich um eine vertikale Achse. Auf unserer Suche haben wir genau 3 Maschinen mit horizontaler Achse gefunden, das war eine Bosch, die nur zusammen mit einem Trockner verkauft wurde und zwei Whirlpool, die aber riesig (und entsprechend teuer) waren. Mir sind die vertikalen Maschinen ein wenig suspekt, weil die Wäsche darin halt nicht übereinander gewurschtelt wird, sondern einfach nur im Kreis rumfährt.


Aber der Mensch in dem Laden meinte, die Maschinen waschen genau so gut wie die horizontalen und sind hier deshalb so beliebt, weil man billiger ein grösseres Fassungsvermögen realisieren kann.


Also haben wir uns eine ausgesucht, nicht gerade die Teuerste, aber dennoch mit so ein bischen automatischem Schnick-Schnack. Dann noch schnell gefragt, was man beim Anschluss der Maschine beachten muss, und da kam die nächste Überraschung: Die Maschine braucht einen Warmwasser-Anschluss. "Natürlich können Sie sie auch einfach nur ans kalte Wasser anschliessen, das macht kaum einen Unterschied." Das fand ich dann doch seltsam. "Heizstab hat das Ding keinen?" "Nö, die einzige mit Heizstab ist die Bosch, die mit dem Trockner." Na, das hatten wir ja schonmal. Warum die Bosch kaufen, wenn sie mit dem blöden Trockner zusammen das Doppelte kostet, zumal wir Platz haben, die Wäsche aufzuhängen und es hier seltenst regnet. Glücklicherweise haben wir warmes Wasser dort, wo wir die Maschine aufstellen.


Also waren wir mal wieder froh, einen riesigen Dodge zu fahren (hatte ich schonmal erwähnt, dass das Ding 28l auf 100km braucht), so konnten wir die Waschmaschine gleich mitnehmen.


Und bisher wäscht das Ding auch recht ordentlich. Wie gesagt, ich bin da kein Experte und ehrlich gesagt, so pingelig bin ich ja gar nicht, was die Sauberkeit meiner Klamotten angeht.

1| 


Von: rolandmex · 04.08.2005 um 23:48:30 Uhr

Ich werde beim nächsten Mal eine europäische Maschine kaufen; darauf habe ich bei meiner Frau schon bestanden. Diese Gringo-"Rudu-Rudu"-Maschinen machen nicht vernünftig sauber und strapazieren die Wäsche mehr.
Aber wer weiß, wann die jetzige Maschine ihren Geist aufgibt; wenn sie solange hält wie die Miele meiner Mutter, die mehr als 20 Jahre gut funktionierte, dann muß ich halt noch "etwas" warten...

Roland

Keine Kommentare:

Kommentar posten