Dienstag, November 02, 2004

Und wieder die Migracion

[Dieser Artikel wurde ursprünglich auf blogall veröffentlicht und anschließend mit den Kommentaren hierher umgezogen.]

Ich komme gerade von der Migracion. Man hatte uns ja mein Visum für heute versprochen. Aber heute heißt ja nicht heute gleich nach Eröffnung des Ladens. "Kommen Sie doch bitte um ein Uhr wieder." So ein blöder Saftladen! Ich frage mich, wie das Leute machen, die nicht über genügend finanzielle Reserven verfügen. Wenn mir die Kohle ausgeht, muß ich
theoretisch in mein Heimatland zurück, weil mich diese Armleuchter nicht arbeiten lassen. Sag mir nochmal einer, die Deutschen hätten was gegen Ausländer. Wenigstens kriegt in D jeder, der eine Heiratsurkunde hat, ein Visum und eine Arbeitserlaubnis. Und zwar am selben Tag und ohne den ganzen Papierkram, den sie hier haben wollen. Zumindest war das so, als wir den Kram für Evelyn brauchten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten