Mittwoch, August 22, 2012

Eine Radfahrerin mehr

Unsere Grosse kann Fahrradfahren! Sie hatte ja zum dritten Geburtstag ein Laufrad bekommen, mit dem sie auch sehr gut klar kam und ungeduldig wie ich bin, hatte ich Ihr im Jahr darauf ein richtiges Fahrrad gekauft. Allerdings war das Ding noch recht gross (bzw. sie noch ein bischen zu klein dafür) und in Santa Fe hatte sie auch kaum Platz zum Üben.

In Cuernavaca haben wir ja einen kleinen Hof, in dem die Mädels spielen können und dort versuchte sie sich auch ab an mal wieder mit dem Fahrrad, aber so richtig klappen wollte es nicht. Sie konnte damit fahren wenn sie sich irgendwo abstiess und auch das Bremsen hatte sie drauf, aber sobald sie anfing, in die Pedale zu treten, verlor sie die Balance, ausserdem ist der Hof zu klein, um richtig radfahren zu können.

Am Sonntag probierten wir das dann mal draussen auf der Strasse. Ich hielt das Fahrrad fest, sie setzte sich drauf, Füsse auf die Pedale, ein Schubs und los ging's. Wie gesagt, balancieren kann sie, nur als ihr der Schwung ausging, fing sie an zu torkeln und knallte gegen Nachbars Auto. Kurze Anweisung, sie soll doch einfach mal die Pedale benutzen, das funktioniert wie beim Dreirad. Und siehe da, es funktionierte. Ab da gab es kein Halten mehr, die folgende Stunde fuhr sie ohne fremde Hilfe die Strase vor dem Haus auf und ab, bis es draussen Dunkel wurde.

Und der Papa ist fast genau so stolz wie sie.

Kommentare:

  1. und zack hat sie papas autoschluessel..

    AntwortenLöschen
  2. Das hat hoffentlich noch etwas Zeit. Obwohl, hier durfen die Kids ja mit 16 schon fahren, also nur noch 10 Jahre...

    AntwortenLöschen