Montag, März 09, 2009

Back to the roots

Zur Zeit bin ich gerade bei einem ganz spezaiellen Kunden: Beim SAT. Schon witzig, nach zwei Jahren hierher zurückzukehren. Einige Dinge sind gleich geblieben, vieles hat sich verändert. Der ganze Laden wirkt etwas moderner, viele unbekannte Gesichter, aber eben auch Leute, die ich von früher noch kenne. Sehr interessant.

Kommentare:

  1. aber das allgemeinchaos bleibt das gleiche i d alten firma?

    ich stelle grad fest, daß ich vorurteile ggüber mexico und solchen ländern habe. ich lese viel im www und von da unten kommt nicht viel gutes.

    AntwortenLöschen
  2. Naja, wenn sie keine Probleme hätten, wäre ich nicht bei ihnen :-)

    Aber so furchtbar chaotisch fand ich es bisher nicht. Im Gegenteil, der Grossteil der Entwickler wurde ja outgesourced (das hat mich damals ja auch getroffen), das war zwar für die Entwickler nicht wirklich nett, hat aber letzten Endes beiden geholfen. Meiner Meinung nach sind Fremdfirmen bei der Entwicklung meist effektiver als eigene IT-Abteilungen, dass ist aber ein längeres Thema.

    Dass das Leben hier anders ist, ist schon klar, aber deshalb bin ich ja hier. Du solltest uns doch mal besuchen kommen, um Dir ein eigenes Bild zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. danke dir. so ein angebot hab ich auch aus peru und aus südafrika. momentan kann ich mir solche sachen aber gar nicht vorstellen. meine krankheit, sie wissen schon. :(

    AntwortenLöschen
  4. Viel besser kann's nicht sein, denn die wissen immer noch nicht was sie tun.
    Meine Frau z.B. hat immer schön pünktlich ihre Steuern bezahlt, und diese Woche flattert ihr ein requerimiento ins Haus, dass sie doch gefälligst die IETU zahlen solle, sonst gäb's böse multas.

    ich sag' nur eins: You got (reliable) GIS, you know what's goin' on.

    AntwortenLöschen