Montag, Januar 26, 2009

Einmal (die Woche) aussetzen

Es gibt ja hier im DeEffe ein Programm zur Luftverbesserung (oder Verkehrsverminderung). Komischerweise finde ich hier im Arschief Archiv gar nix dazu, hab' ich da tatsächlich noch nie was darüber geschrieben? Nun ja, es geht darum, dass die Autos hier verschiedenen Schadstoffklassen zugewiesen werden und wenn ein Auto nicht der Klasse zero (null) oder doble zero (doppel null) entspricht, darf es an einem Tag in der Woche und einem Samstag im Monat nicht fahren. Der Tag wird durch die letzte Ziffer des Kennzeichens festgelegt, uns würde beispielsweise der Montag und der erste Samstag im Monat treffen. Würde, weil der Tracker bzw. mein Trinkgeld an den Prüfer die Norm der Klasse zero erfüllt.

Nun ging ich bisher davon aus, dass diese Schadstoffklassen nur etwas mit dem Schadstoffausstoss des Autos zu tun hätten. Bis mir gestern jemand erzählte, dass er demnächst sein Auto verkaufen will, weil es nächstes Jahr nicht mehr die zero-Plakette bekommt. Und siehe da, auf dieser Seite, Abschnitt II.1 stehen die Voraussetzungen für die Zero-Plakette: Abgas-Grenzwerte und ein maximales Alter von acht Jahren.

Hat da draussen jemand Interesse an einem Tracker, Baujahr 2001?

Kommentare:

  1. "Jemand" verkauft auch einen Ford Explorer Sport, Bj.: 2002, V6 und knapp 90000km ;-)
    Interessenten melden sich bitte bei Andreas!
    Übrigens...laut dieser Seite würde der Explorer auch noch bis Ende 2010 täglich die Strassen von Mexico Stadt unsicher machen - vorausgesetzt das Trinkgeld an den Prüfer ist ausreichend...

    AntwortenLöschen
  2. der versand is mir zu teuer, junx!

    AntwortenLöschen
  3. Wieso Versand? Selber fahren. Da soll es doch im Norden diese Behring-Strasse geben, die Amerika mit Europa verbindet :-P

    AntwortenLöschen
  4. Da fällt mir zum Thema noch ein Witz ein:

    Ein Mann findet eine Flasche, zieht den Korken raus, es erscheint ein Flaschengeist, der ihm einen Wunsch erfüllen will.

    Der Mann denkt eine Weile nach und sagt dann, er würde gerne mal nach Mexico, aber er hat Flugangst. Der Geist soll ihm eine Brücke über den Atlantik bauen. Das findet der aber sehr schwierig und aufwendig und fragt, ob er nicht einen einfacheren Wunsch hätte.

    Der Mann überlegt wieder ein Weilchen und sagt dann, er würde gerne mal seine Frau verstehen.

    Darauf fragt der Geist: "Wieviele Fahrspuren soll die Brücke denn haben?"

    AntwortenLöschen
  5. so verkauf ich die Kiste nie ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich hätte da noch einen VW Käfer Bj. 90, anzubieten. Ernsthaft.
    3 Autos sind einfach zu viel für 2 Führerschein-Inhaber.

    *heul*

    AntwortenLöschen
  7. Danke, aber ich wollte eher was in die Richtung.

    Der Käfer kommt mangels Heckklappe nicht in Frage, da krieg ich das Fahrrad nicht rein :-) Mal ganz abgesehen vom "Hoy no circula".

    AntwortenLöschen
  8. " (...) da krieg ich das Fahrrad nicht rein"

    Dafür hat der Käfer aber etwas, was Autos heutzutage nicht haben: eine Stoßstange aus Metall. Da stellt man das Rad drauf und bindet es an der Motorhaube fest.

    Aber ich sehe schon: Dir kann ich ihn nicht verkaufen; Du bist SUV-geschädigt. Fährst Du denn auch regelmäßig im Gelände oder gefällt Dir nur die höhere Sitzposition?

    Falls zweiteres, solltest Du Dir den -je nach Blickpunkt- untermotorisierten Toyota Avanza mal ansehen. Das Auto ist eine häßliche Kiste, aber wir sind seit einem Jahr hochzufrieden.

    AntwortenLöschen
  9. moin roland,

    die metallstoßstange wäre fett oldschool, aber ich bin seit einigen jahren ganz prima mit meinem W124/200D-Benz zufrieden. ja gut, nen vorgänger hab ich auch noch hier, aber der 124 ist ruhiger, wartungsärmer, sparsamer. und ein benz. mittlerweile sche|ß ich auf die schnöden metalbumper - das plastik steckt auch mal nen freundschaftlich kick weg. nur das radfahrerblut klebt länger in den poren, hihi...

    AntwortenLöschen