Freitag, Januar 06, 2006

Ratenzahlung

Da der Dodge schon eine Weile unbenutzt rumsteht, wurde ich schon zweimal gefragt, ob ich das Ding denn nicht verkaufen möchte. Naja, eigentlich nicht, andererseits steht er ja nur rum und bevor er komplett vergammelt und dann gar nix mehr wert ist, da wäre ein Verkauf vielleicht doch die vernünftigere Lösung.

Leider basierten die bisherigen Angebote auf Ratenzahlung. Und wenn mir jemand anbietet, jeden Monat 1500 Peso zu zahlen, aber keinen Cent für eine Anzahlung übrig hat, erscheint mir das kein gutes Geschäft zu werden.

Kommentare:

  1. Ratenzahlung mit Mexicanern? Nie!
    Die brauchen sogar eine Selbstbetrügerei namens "tanda", damit sie wenigstens etwas auf die hohe Kante legen (naja, bis sie an der Reihe sind und die ganze Knete auf einen Schlag ausgeben).
    Und jetzt im Januar sind doch sowieso alle blank, weil sie den letzten centavo für Plastik-Spielzeug aus China ausgegeben haben und nächste Woche zum Monte de Piedad rennen, um die Weihnachtsgeschenke (Uhren, Schmuck, etc.) wieder in Bargeld umzutauschen.

    Tips zum Verkaufen:
    1. Segunda Mano kaufen, um zu sehen, was man so für den Wagen verlangen kann.
    2. Zettel ins Autofenster kleben, dass er zu verkaufen ist (nur "$"-Symbol und eine Telefon-Nr.; am besten Handy)
    3. selbst Anzeige im Segunda Mano aufgeben (koscht nix)

    Beim Verkauf: sämtliche Daten vom Käufer aufnehmen (inkl. IFE-Kopie und comprobante de domicilio) und nur in bar oder mit Cheque de Caja zahlen lassen (bloß keinen normalen Scheck annehmen; wer weiß, ob der gedeckt ist).
    Sich unterschreiben lassen, dass er den Wagen sofort auf seinen Namen ummeldet und dann selbst am nächsten Tag zur delegación rennen und ihn abmelden.

    Hoffe das hilft (trotz der vernichtenden Aussagen zum Spar-Verhalten der einheimischen Bevölkerung).

    AntwortenLöschen
  2. schade, dass mit blogall...übernehme ich auf mindtime natürlich in die links...war eigentlich eine gute zeit dort...aber mexiko ist natürlich auch wat feines!

    AntwortenLöschen
  3. Jeden Monat 1500 Pesos? Dann ist der Dodge ja nach zwei Monaten abbezahlt!
    (duck-und-wech) ;-)

    AntwortenLöschen