Montag, Mai 09, 2005

Der Kolibri

[Dieser Artikel wurde ursprünglich auf blogall veröffentlicht und anschließend mit den Kommentaren hierher umgezogen.]

Wir haben einen Kolibri! Naja, nicht wirklich, aber wir haben da eine seltsame Pflanze im Garten stehen, die wächst zwischen den Hecken, die uns eigentlich vor den neugierigen Blicken der Nachbarn schützen sollten, dies mangels Höhe aber noch nicht tun und deshalb wollte ich das Ding schon rausrupfen. Aber letzte Woche kam da dann ein Kolibri vorbei und hat halt mal kurz seinen langen Schnabel in die Blüten besagter Pflanze gesteckt. Und gestern kam er (oder ein ähnlich aussehender Artgenosse) wieder. Drolliges Kerlchen. Und gar nicht mal so scheu. Ich muss unbedingt dem Gärtner sagen, dass er die Pflanze stehen lassen soll.

Ist schon lustig, hier in dieser, naja, nicht gerade sehr auf Umweltschutz bedachten Grossstadt einen Kolibri zu sehen.

Fotos gibt's übrigens keine. Am Samstag wollte ich eine Eidechse fotografieren und das Tierchen hat immer so lange still gehalten, bis ich die Kamera bewegt habe, dann ist es wieder auf die andere Seite des Baumes gewuselt. Irgendwann hab' ich das dann aufgegeben und nach der Erfahrung hab' ich das Fotografieren beim Kolibri erst gar nicht versucht, der wäre weg gewesen, bevor ich mit der Kamera wieder aus dem Haus gekommen wäre.

1| Hype...


Von: Toby · 13.05.2005 um 21:17:24 Uhr

moin.
hier bei uns in D ist ja jedermann/-frau/-kind mit nem fotomach-cellphone unterwex.
gibs das auch in dem maße in mexico?
das wär doch ne alternative, um schnell zwischendurch maln foto zu machen.
mein telephonvertrag wird sich um 2 jahre verlängern, hab mir gestern ein neues tel ausgesucht:

samsung sgh e 330.

klapphandy mit kamnera. mal sehn, wie das wird.
hier gibts keine kolibri's... :(


2| Ja schon...


Von: Andreas Bohn · 17.05.2005 um 20:02:13 Uhr

...die Foto-Handys sind hier (zumindest in der Stadt, auf den Dörfern hat man oft kein Netz) sehr verbreitet. Aber ich halte nix von den eierlegenden Wollmilchsäuen, mit meinem Telefon will ich telefonieren, für die Fotos hab' ich eine Kamera und meine Termine halte ich auf die altmodische Art und Weise auf Papier fest.
Nicht aus purer Nostalgie, sondern weil die Foto-Handys halt keine 4 Megapixel haben (und wenn doch dann fehlt halt irgendwas anderes, wird schon seinen Grund haben, daß meine Kamera größer ist als mein Handy) und weil ich Termine schneller auf einen Zettel gekritzelt und dort wiedergefunden habe, als ich das mit der dämlichen Fummel-Tastatur und dem klitzekleinen Bildschirmchen kann.
Ist aber wahrscheinlich Geschmacksache, sonst wären die Foto-Handys ja nicht so verbreitet :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten