Montag, Dezember 03, 2012

Getier

Diesmal haben wir hier in Playa Ventura und Umgebung jede Menge Getier gesehen. Die Kleine findet das alles sehr interessant, hat aber noch so ihre Probleme mit der Zuordnung. So sind für sie alle Vögel "Pato" (Ente).

Blaukrabben, Fledermäuse und Pelikane hatten wir schon bei früheren Besuchen gesehen, neu waren diesmal die Winkerkrabben. Sieht witzig aus, wenn da plötzlich eine ganze Armee dieser kleinen Gesellen am Strand steht und mit der grossen Schere wackelt. Auf dem Foto kommt das leider nicht wirklich zur Geltung, ist mehr ein Suchbild geworden.


Spanned wurde es, als wir am Sonntag abend zum Hotel zurück fuhren. Es dämmerte bereits und plötzlich sah' ich dieses Tierchen die Strasse kreuzen. Sehr gruselig. Ich weiss zwar, dass diese Spinnen nicht ganz so gefährlich sind, wie man nach "James Bond jagt Dr. No" glauben könnte, aber ich fand es trotzdem interessant, sowas mal in freier Wildbahn zu sehen.


Ein paar Fotos mehr vom Getier gibt's hier.

Kommentare:

  1. schöne spinne, aber nenne sie nicht tarantel (dein tag im album). taranteln sind wolfsspinnen, die vor allem in italien vorkommen und keine vogelspinnen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Interessant. Da die Einheimischen sie hier "Tarantula" nennen, bin ich einfach mal davon ausgegangen, dass das im Deutschen eben ähnlich heisst. Ich hab' die Tarantel mal eben auf Tarantula geändert, dann ist es nicht mehr falsch, sondern ausländisch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tarantula kommt auch von Tarantel, auch im Englischen wird Tarantula gesagt. Aber die Übersetzung zurück ins Deutsche ist ein oft gemachter Fehler.

      Ich hör so oft bei uns: Aaah! Ihr habt Taranteln???

      Ich sag dann drauf: Nein, wo denn??? :)

      Löschen