Sonntag, Juni 20, 2010

Kolumbien (II)

Auch das Telefonieren ist hier etwas seltsam. Gleich nach der Landung wollte ich Evelyn anrufen, das funktionierte aber irgendwie nicht, Keine Verbindung, aber auch keine Fehlermeldung oder ähnliches. Allerdings konnte sie mich anrufen, wobei im Display eine lokale Nummer angezeigt wurde.

Später im Hotel versuchte ich es nochmal und hörte eine Ansage, diese Art von Gesprächen wäre gesperrt, ich solle die Sperre am Telefon aufheben oder die Nummer *300 anrufen. Also rief ich die *300 an, dort hörte ich aber nur die gleiche Ansage. Ganz toll. Glücklicherweise konnte ich den Netzanbieter wechseln, seither kann ich telefonieren.

Allerdings zu einem Preis, der dem Wort Teuer eine neue Bedeutung gibt. 36 mexikanische Peso pro angefangener Minute. In Kanada war es nur ein Drittel davon.

A propos Telefonieren: Gestern im Stadtzentrum sind mir viele Leute aufgefallen, die mehrere Mobiltelefone haben und diese dann pro Minute verleihen. Sozusagen als Konkurenz zu den Telefonzellen.

Kommentare:

  1. "Allerdings zu einem Preis, der dem Wort Teuer eine neue Bedeutung gibt. 36 mexikanische Peso pro angefangener Minute. In Kanada war es nur ein Drittel davon."

    Naja, wer als MX-Handy-Besitzer aus dem Ausland 'zuhause' telefoniert, der gehört ja auch geschlagen... ;-)

    Ich weiss nicht, wie das in Colombia ist, aber in Canada kaufe ich immer eine Phone Card beim Siebenelf (oder ähnlichem Geschäftchen) und kann von öffentlichen Fonzellen (meist gibt's auch welche in der Hotel-Lobby) für umgerecht 50 Centavos die Minute Frau und Kinder anrufen. Beim letzten Mal konnte ich die CDN$7,50, die ich auf die Karte geladen hatte, gar nicht wegtelefonieren, so dass ich sie am Ende einem alten Freund aus Vancouver-Zeiten schenkte.

    AntwortenLöschen
  2. Der Preis ist in meinen Augen einfach nur eine Frechheit. Zumal ich bei Movistar Mexico bin und in Colombia das Netz von Movistar Colombia benutzt habe. Bei einem Anruf an meine Frau benutze ich also gar kein Fremdnetz und der "Grenzübergang" kann so teuer auch nicht sein.

    Und ich wäre ja auch bereit, für die Bequemlichkeit, einfach wie gewohnt mein Telefon benutzen zu können, etwas mehr zu bezahlen. Aber nicht das Zehnfache.

    So haben wir es eben auch mittels Karte gelöst und daran hat Movistar dann gar nichts verdient :-)

    AntwortenLöschen