Sonntag, Mai 23, 2010

Toronto

Die letzte Woche hatte ich einen Kurs in Kanada, in Toronto. Es war mein erster Besuch in Kanda, entsprechend konnte ich viele neue Eindrücke sammeln.

Bei Air Canada gibt's Steckdosen in Flieger. Tolle Sache, die knappen 5 Stunden hält der Akku meines Laptops nämlich nicht durch. Und der Service war auch sonst klasse, kein Vergleich zu Delta oder Continental. Allerdings fand ich die Begasung mit Insektenschutzmittel ziemlich aufdringlich, meine Klamotten aus dem Koffer stanken ziemlich heftig nach dem Zeug.

Toronto ist 'ne nette Stadt mit gut funktionierendem ÖPNV. Und einer interessanten Mischung von Menschen. Asiaten, Inder und Araber und viel Werbung für Integrationsangebote, die sich speziell an Einwanderer wendet. In Boston sind mir die unterschiedlichen Wurzeln der Menschen zwar auch aufgefallen, aber ich hatte damals das Gefühl, dass sich dort die einzelnen Gruppen mehr gegeneinander abgrenzen.

Das Bier ist lecker. Zumindest das ohne Ahornsirup. Ahornsirup! Im Bier! Macht die Plörre pappsüss und hinterlässt einen seltsam bitteren Nachgeschmack. Nicht so mein Ding.

Und der Kurs war auch sehr interessant. Fehlersuche im AppServer. Die praktischen Übungen haben was Seltsames, man zieht den Netzwerkstecker und macht sich dann auf die Suche nach dem Fehler. Ist wie Schachspielen gegen sich selbst.

Und ich hatte sogar Zeit, ein paar Fotos zu machen.

Kommentare:

  1. klasse bilder, scheint echt ne feine stadt zu sein.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, hat mir sehr gefallen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dort zu leben, wenn das Klima etwas weniger kalt wäre.

    AntwortenLöschen