Donnerstag, April 15, 2010

Auswanderer-Konto

Die DKB (bzw eine von ihr beauftragte Werbeagentur) hat mich kontaktiert, ob ich auf meinem Blog nicht Werbung für ihr neues Produkt machen möchte: ein kostenloses Girokonto für Deutsche im Ausland. Ich weiss gar nicht, was mich mehr erstaunt, die Tatsache, dass mein kleines Blog als Werbeplattform taugen soll, oder dass es mittlerweile so viele Auswanderer gibt, dass schon spezielle Produkte für sie angeboten werden.

Nein, Werbung im Sinne von bezahlter Lobhudelei gibt es hier nicht. Hier gibt es Interessantes und Belangloses aus unserem Leben und ab und an ein paar Tips für andere Auswanderer. Und da könnte dieses Konto vielleicht interessant werden, ich bekomme hier immer mal wieder Anfragen zum Thema Geld.

Seltsamerweise ist in der Mail von einem kostenlosen Girokonto für Deutsche im Ausland die Rede, auf der Seite der DKB wird das Ding einfach als Girokonto angeboten. Und laut Mail ist einer der Vorteile, dass das Konto in fast allen Ländern der Welt eröffnet werden kann. Eigentlich eine tolle Idee, aber ich vermute doch mal, dass man sich in Deutschland identifizieren muss, bevor man ein Girokonto eröffnen darf. Auf der Seite finde ich leider keine Informationen dazu, wie das gehen soll.

Falls jemand das Konto ausprobieren möchte, hier ist der Link dazu. Erfahrungsberichte bitte in die Kommentare!

Kommentare:

  1. Also ich habe das DKB Konto für 3 Monate in Thailand benutzt. Hat super geklappt, wobei einige thailändische Banken eine kleine Gebühr berechnet haben. Die erstattet die DKB aber anstandslos.

    AntwortenLöschen
  2. tachinger.

    anke hat ne kreditkarte v d DKB. gibt sogar zinsen auf guthaben - ungewohnt bei dieser art von girokonto. nicht schlecht, aber meine hausbank nützt mir hier in D einfach mehr.

    AntwortenLöschen
  3. Den neuen Schokoriegel von der DKP-Bank muß man einfach haben ! Nur mit ihm bleibt meine Haut über viele Stunden feucht und geschmeidig und die Liposome verhelfen mir zu einem straffen Bauch und einem altersgerechten Äußeren. DKP - eine gute Wahl !

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe das DKB Konto schon seit längerem - kostenloses Bargeldabheben funktioniert anstandslos bei jedweder Bank!
    Ich bin jetzt aber doch sehr gespannt wie denn die Kontoeröffnung im Ausland (hier: Mexico) ablaufen soll. Gibt es hierzu naehere Infos?

    AntwortenLöschen
  5. Das mit der Kontoeröffnung im Ausland ist doch ganz einfach (laut Webeseite DKB):

    Sie gehen ganz einfach mit den folgenden Unterlagen zu einem Notar oder zu einer Bank vor Ort:

    * dem Formular Identifizierung (siehe beigefügte PDF-Datei)
    * einem gültigen Personalausweis oder Reisepass,
    * einem Briefumschlag mit Ihrem vollständigen DKB-Cash-Antrag

    Sie legen dem Notar oder Mitarbeiter Ihrer Bank das Formular zur Identifizierung vor. Der Notar oder Bankmitarbeiter füllt das Formular für Sie aus. Anschließend müssen Sie (nach Prüfung der Angaben im Identifizierungsformular) nur noch in seiner Gegenwart Ihre Unterschrift leisten. Das ausgefüllte Formular und Ihre weiteren Eröffnungsunterlagen übersendet der Notar oder die Bank direkt an die DKB. Ggf. entstehende Kosten werden Ihnen gegen Nachweis bis zu einem Maximalbetrag von 20 Euro erstattet.

    AntwortenLöschen