Sonntag, August 03, 2014

gegrillter Tintenfisch

Wir grillen hier sehr oft, wettermässig ist das hier ja ganzjährig möglich. Und ab und an versuchen wir auch mal ausgefallenere Dinge. Diesmal probierten wir uns am Tintenfisch. Laut Internet liegt der Trick darin, das Tier erstmal im Backofen bei geringen Hitze weichzukochen.

Im Backofen weichkochen
Gesagt, getan, knappe zwei Stunden bei 130° im Backofen, danach war der Fisch tatsächlich weich.


Bischen Olivenöl, Salz und Pfeffer dran und rauf auf den Grill! Zur Sicherheit noch ein paar Würstchen dazu, falls der "Pulpo" doch nicht so dolle ist und dann die kritische Verköstigung. Und, was soll ich sagen, bis auf die Kleinste waren alle begeistert. Der Pulpo war schnell alle, von den Würstchen wollte nur die Kleine was wissen. Das werden wir mal wieder machen.

Kommentare:

  1. Ich konnte aus Neugier essen, aber es sah nicht ansprechend oder ein wenig: D

    AntwortenLöschen
  2. Aber klar doch. Man könnte die Tentakeln vielleicht schälen, aber dann bleibt nicht mehr viel übrig.

    AntwortenLöschen