Donnerstag, Juli 31, 2014

Gartenarbeit

Am Wochenende hab' ich den Baum in unserem Garten gestutzt. Das Ding war in den drei Jahren recht gross geworden und doch etwas zu viel Schatten geworfen.

Viel Ahnung hab' ich ja nicht von der Gartenarbeit, aber mein Nachbar hatte mir ein paar grobe Anweisungen gegeben. Also habe ich mittels Säge einfach ein paar der grossen Äste gekappt. War recht spassig, wie die Teile dann abgestürzt sind. Bis dann aus einem der Äste eine seltsame Wolke aufgestiegen ist. Da war ein fettes Wespennest im Baum. Seltsam, dass wir nie etwas davon bemerkt hatten. Ich hatte Glück, ich wurde nur einmal gestochen. Und der Nachbar war so nett, sich um das Ding zu kümmern.


Mittlerweile hat der Baum einen anderen Bewohner, gestern konnte ich eine Gottesanbeterin bei der Eiablage beobachten.Die gefallen mir wesentlich besser, als die Wespen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten