Freitag, Juli 15, 2011

Spezialisten

Es ist ein Kreuz mit den Mecanicos hier. Zwar kenne ich mittlerweile einen, mit dem ich sehr zufrieden bin, aber als vor Kurzem die Klimaanlage im Outlander ausfiel, sagte der mir, dass er sich mit sowas nicht auskennt, damit müsste ich zum Klimaanlagen-Spezialisten. Der fand ein Leck in einer Leitung, welches er verlötete und füllte anschliessend wieder Kühlmittel ein.

Das hielt dann auch fast drei Tage, dann war wieder nix mit kalter Luft. Und wenn man in der prallen Sonne im Stau (und von beidem gibt's hier mehr als genug) rumsteht, vermisst man diese kalte Luft doch heftigst. Also wieder zum Spezialisten, ich vermutete ja, dass das mit der Löterei nicht ganz hingehauen hätte, er präsentierte mir die durchgebrannt Spule der Magnetkupplung als Ursache. Ersatz war nicht leicht zu beschaffen, die Orginal-Ersatzteile bei Mitsubishi seien recht teuer und so brauchte er zwei Tage, bis er ein günstigeres Teil gefunden und eingebaut hatte, was mich 800 Peso kostete.

Schon am nächsten Tag wehte mir wieder nur lauwarme Luft um die Ohren (blöderweise wärmen sich die Schächte, durch die die Luft ins Fahrzeuginnere geführt wird, stark auf, wenn man im Stau rumsteht und die Wärme des Motors nicht durch den Fahrtwind abgeführt wird). Diesmal war es der Kompressor, der angeblich unwiederbringlich (oder besser irreparabel) das Zeitliche gesegnet hatte. Kostet beim Fachhändler 12000 (ja, das sind tatsächlich drei Nullen!) Peso und ist sonst nirgendwo zu bekommen.

So langsam kam mir die Sache seltsam vor, ich ging zu einem anderen Klimaanlagen-Spezialisten und bat ihn, doch mal zu checken, weshalb denn die Klimaanlage nicht tut. Der kam auch recht schnell zum Ergebnis, dass der Kompressor tot ist und bot mir an, ihn zwecks detallierterer Diagnose zu zerlegen. "Wie, die Dinger kann man reparieren?" - "Ja klar doch!" Und siehe da, die eingebaute Spule für die Magnetkupplung passte nicht in den Outlander und hat die Magnetkuplung ruiniert. Für 2000 Peso hat er beides getauscht, übrigens noch am gleichen Tag.

Das funktioniert jetzt schon seit einer Woche, nächste Woche werde ich also den erste Spezialisten mal mit der kaputten Magnetkupplung konfrontieren, mal sehen, was er dazu sagt. Zu hoffen, dass ich das Geld für die falsche Spule wiederbekomme, wäre wahrscheinlich etwas zu optimistisch. Wahrscheinlich hatte er die richtige Spule aber ich hatte das falsche Auto dabei.

Kommentare:

  1. kack autos immer. hoffentlich wird bald adæquater ersatz erfunden!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wird Zeit, dass die mit dem Beamen (oder von mir aus auch Teletransportation) mal vorwärtskommen. Damit könnte man bestimmt auch tonnenweise CO2 sparen, das läge also voll im Trend.

    AntwortenLöschen